Anmelden
DE
Überblick

Überblick

Der GeldmarktfloaterFlex der Helaba eignet sich für sicherheitsorientierte Anleger, die für eine vorgegebene Laufzeit einen regelmäßigen Zinsertrag erzielen möchten, von eher gleichbleibenden oder fallenden Zinsen ausgehen und die zum Laufzeitende eine Rückzahlung zum Nennbetrag erhalten wollen (Kapitalschutz).

Das zeichnet den GeldmarktfloaterFlex der Helaba aus

  • 100 % Kapitalschutz, eine Mindestverzinsung und Chance auf mehr
  • Je niedriger der Geldmarktzins, desto höher ist die Kuponzahlung
  • Regelmäßige Erträge
  • Rückzahlung bei Fälligkeit zu 100 % des Nennbetrages
  • Sehr gute Bonität der Emittentin Helaba
Ihr nächster Schritt

Weitere Informationen zum GeldmarktfloaterFlex der Helaba erhalten sie von Ihrem Berater. Vereinbaren Sie einfach einen Termin.

Oder Sie informieren sich unter www.helaba-zertifikate.de

Details

Details

Der GeldmarktfloaterFlex der Helaba ist eine Inhaberschuldverschreibung, die für eine vorgegebene Laufzeit die Chance auf regelmäßige Zinszahlungen bietet. Die Kuponhöhe ist dabei abhängig von einem Geldmarktzins, z.B. dem 12-Monats-EURIBOR®.

Das Besondere: Der Geldmarktzins wird hierbei von einem festgelegten Basiszins abgezogen, d.h. je niedriger der Geldmarktzins, desto höher ist die Kuponzahlung und umgekehrt. Mit dem GeldmarktfloaterFlex können Sie somit von einem niedrigen Marktzinsniveau profitieren. Die Ausstattungsmerkmale werden in der Regel um einem Mindest- und Höchstzins ergänzt. Je nach Ausgestaltung können den variablen Kuponperioden Perioden mit fester Verzinsung voran gehen.

Die Helaba kann die Anleihe zum jeweiligen Zinstermin zu 100 % des Nennbetrages vorzeitig kündigen.

Produktbeispiel

Basiszins: 3,00 %
Faktor: 2
Geldmarktzins: 12-Monats-EURIBOR®
Mindestzins: 0,25 %
Höchstzins: 3,00 %

 

Vorgehensweise für die Ermittlung der Kuponhöhe in den variablen Zinsperioden

Kupon = Basiszins - (Faktor x Geldmarktzins)
Festgestellter 12-Monats-EURIBOR®: -0,30 % 0,50 % 2,00 %
Berechnung des Kupon: 3,00 % - (2x -0,30 %) =
3,00 % - (-0,60 %) = 3,60 %
3,00 % - (2x 0,50 %) = 2,00 % 3,00 % - (2x 2,00 %) = -1,00 %
Kupon: 3,00 % (Höchstzins) 2,00 %   0,25 % (Mindestzins)
Chancen und Risiken

Chancen und Risiken

Wesentliche Chancen:

  • Es besteht die Chance, von niedrigen Geldmarktzinsen zu profitieren.
  • Die Rückzahlung bei Fälligkeit oder vorzeitiger Kündigung erfolgt zu 100 % des Nennbetrages (Kapitalschutz).
  • Wechselndes Angebot mit unterschiedlichen Produktvarianten (Laufzeiten, Zinszahlungen, etc.).
  • Sie haben die Chance, einen Kursgewinn zu erzielen, wenn der aktuelle Kurs der Anleihe über Ihrem Einstandskurs liegt. Anleihen der Helaba sind grundsätzlich börsentäglich handelbar.

Wesentliche Risiken:

  • Emittenten- /Bonitätsrisiko: Anleger sind dem Risiko der Insolvenz, das heißt einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit der Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale ausgesetzt. Die Abwicklungsbehörde hat zusätzlich auch außerhalb der Insolvenz im Falle einer Krise des Emittenten weitgehende Eingriffsbefugnisse. Unter anderem kann sie den Nennbetrag herabsetzen, das Produkt kündigen, sowie Rechte des Kunden aussetzen. In der Insolvenz beziehunsweise in der Abwicklung ist ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals möglich.
  • Kündigungs- und Wiederanlagerisiko: Der Anleger trägt das Risiko, dass der Emittent sein Kündigungsrecht zu einem für den Anleger ungünstigen Zeitpunkt ausübt und der Anleger diesen Betrag nur zu schlechteren Bedingungen wieder anlegen kann.
  • Kursänderungsrisiko: Der Anleger trägt das Risiko, dass der Wert der Anleihe während der Laufzeit durch marktpreisbestimmende Faktoren nachteilig beeinflusst wird und auch deutlich unter dem Erwerbspreis liegen kann. Der Anleger erleidet einen Verlust, wenn er unter dem Erwerbspreis veräußert.
  • Liquiditätsrisiko: Der Anleger trägt das Risiko, dass bei dieser Anleihe überhaupt kein oder kaum börslicher oder außerbörslicher Handel stattfindet. Deshalb kann die Anleihe entweder gar nicht oder nur mit größeren Preisabschlägen veräußert werden.
  • Begrenzte Gewinnchancen: Der Gewinn ist auf die erfolgten Zinszahlungen begrenzt. Die maximale Höhe der Zinszahlung entspricht dem Höchstzins.
Helaba

Helaba – Partner der Sparkassen

  • Der Helaba-Konzern gehört zu den führenden deutschen Landesbanken.
  • Sparkassen sind mit einem Anteil von mehr als 88 % die mit Abstand größte Eigentümergruppe. Unter anderem deshalb ist die HELABA tief verwurzelt in der Sparkassen-Finanzgruppe und versteht sich als zentraler Dienstleister der Sparkassen.
  • Die Helaba ist Sparkassenzentralbank für 40 % aller deutschen Sparkassen (Sparkassen in Hessen, Thüringen, NRW und Brandenburg).
  • Als Emittent von Zertifikaten und strukturierten Anleihen verfügt die Helaba über eine langjährige Expertise und hat sich in den vergangenen Jahren eine starke Marktposition erarbeitet.
  • Die Helaba gehört zu den größten deutschen Zertifikate-Emittenten und ist ein führender Emittent innerhalb der Sparkassen-Finanzgruppe.
  • Rating-Agenturen stellen der Helaba regelmäßig gute Bewertungen aus.
Ihr nächster Schritt

Weitere Informationen zum GeldmarktfloaterFlex der Helaba erhalten sie von Ihrem Berater. Vereinbaren Sie einfach einen Termin.

Oder Sie informieren sich unter www.helaba-zertifikate.de

Disclaimer:

Diese Informationen wurden zu Werbezwecken erstellt. Sie enthalten nicht alle relevanten Informationen zu den Produkten. Sie stellen kein Angebot zum Erwerb des Produkts dar und können eine individuelle Beratung nicht ersetzen. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit von vorhandenen Informationen, Resultaten und Meinungen wird keine Haftung übernommen.

Detaillierte und vollständige Informationen zu den Produkten sind ausschließlich den jeweils gesetzlich vorgeschriebenen Verkaufsunterlagen (Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und Endgültige Bedingungen, Basisinformationsblatt.) zu entnehmen, die beim Emittenten, der Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale, Neue Mainzer Straße 52–58, 60311 Frankfurt am Main oder per E-Mail (zertifikate@helaba.de) angefordert sowie über die Internetseite http://www.helaba-zertifikate.de abgerufen werden können.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen die Helaba unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 800 8266 gerne zur Verfügung.

Die Information richtet sich an Anleger in Deutschland. Die jeweiligen Verkaufsbeschränkungen sind zu beachten, insbesondere in den USA und für US-Bürger.

Die Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale ist dem Sicherungssystem der Deutschen Sparkassen-Finanzgruppe angeschlossen. Aus diesem Grund gelten für den Emittenten die Prinzipien der Institutssicherung. Die Anleihe unterfällt jedoch nicht der gesetzlichen Einlagensicherung. Näheres finden Sie unter: http://sicherungseinrichtungen.helaba.de

 Cookie Branding
i